EQUIPMENT

Anekdote, die man sich vom hochgeschätzten Meister Helmut Newton erzählt:

Newton im Restaurant - Der Koch: "Ihre Fotos gefallen mir, Sie haben bestimmt eine gute Kamera!"
Newton nach dem Essen: "Das Essen war vorzüglich - sie haben bestimmt gute Töpfe!"

--> Das Material ist sekundär, meine Ausrüstung ist nur Mittel zum Zweck.

Mit einer Practica wurde ich "fotografisch infiziert", danach ging es mit der ersten Nikon-Kamera los.
Heute bin ich überzeugter Nikon-Anwender (NPS) und MAC Fan.

  • Nikon 800
  • Nikon FA  zu verkaufen :-)
  • Nikon F4
  • Nikon D1X
  • Nikon D2X
  • Nikon D4

  • Bowens Blitzlichtanlage
  • div. Hohlkehlen
  • Reflektoren
  • Aufheller
  • Sunbounce

    Diverse Objektive

Akt-Fotografie

Man sagt, die Akt- bzw. Erotikfotografie ist die Königsdisziplin der Fotografie.

Warum? Zum einen ist der Grad zur pornografischen bzw. zur kitschigen Fotografie sehr schmal. Überall da, wo die menschliche Sexualität tangiert wird, gehen die Geschmäcker häufig weit auseinander. Was für die einen Kunst, ist für den nächsten schon zu viel.

Zum anderen agiert man mit halbnackten oder nackten Modellen.

Ohne sich persönlich näher zu kennen wird die Grenze der gewöhnlichen Persönlichkeitssphäre zu Gunsten einer fotografisch notwendigen Nähe überschritten. Schließlich sollen die Fotos das notwendige Kribbeln beim Betrachter erzeugen. Insofern spielt die Kommunikation zwischen Model und Fotograf eine bedeutende Rolle. Der Fotograf arbeitet hier in einem sensiblen Bereich und muss vor allem die Grenzen des Models akzeptieren.

 

Erforderlich ist immer das Einfühlungsvermögen des Lichtbildners. Stimmt die Chemie zwischen den Beteiligen nicht, so sieht man es den Ergebnissen unweigerlich an. Dann sollte man ein Shooting besser abbrechen...

Voraussetzung ist natürlich, dass man die technische Seite der Fotografie beherrscht, außerdem die Lichtsetzung als gestalterisches Mittel.

 

Über Tom Rider

Seit rund 10 Jahren komponiere ich Fine-Art Fotos im Bereich Akt/Erotic und Glamour. „Tolle Girls und gut aussehende Models gibt es viele, erst die Kombination mit aussergewöhnlichem Ambiente macht für mich den Reiz des besonderen Fotos aus“, so mein Credo.

Insofern sind Schlösser, Museen und Gourmetlokale die bevorzugten Hintergründe meiner Akt- und Glamourshootings. Vor mir ist dabei keine Kulisse sicher, wenn es darum geht, den Eros von Playmates und anderen Lichtblicken mit architektonischer Eleganz zu verbinden.


Geboren 1965 in Frankfurt, lebe ich glücklich verheiratet mit Frau und Kindern in der Nähe Augsburgs. Seit über 25 Jahren fotografiere ich in den Genres: Konzerte, Sport und Akt. 

Mich fasziniert die Fotografie schon sehr lange. Zur Aktfotografie bin ich erst recht spät gestossen. Natürlich haben mich immer schon die Arbeiten von Helmut Newton, Günter Blum, etc. mit großer Bewunderung verfolgt.

Hier gibt`s die komplette Strecke von Agata ->

Mein Anspruch ist es in der erotischen Fotografie die künstlerischen Aspekte hervorzuheben. Natürlich birgt die (N)acktheit immer eine gewisse Art von Provokation - auch heute noch. Genau da liegt für mich der Reiz. Wer Frauen textilarm fotografiert, der wird kontinuierlich mit der Doppelmoral vieler Menschen konfrontiert.

Das kümmert mich mittlerweile kaum, letztendlich betreibe die Fotografie aus Leidenschaft mit viel Beigeisterung und Besessenheit. Da störe ich mich nicht an Kleingeistern.... 

MEIN CREDO

EIN FOTOGRAF, DER KEINE FRAUEN FOTOGRAFIERT, IST KEIN FOTOGRAF ODER HÖCHSTENS DRITTKLASSIG.

Nobuyoshi Araki, Japanischer Fotograf

To Top
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmes Surfen und eine bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Infos zum Datenschutz Verstanden